Dr. Jens Brandenburg

BAföG-Novelle: FDP fordert elternunabhängiges Baukasten-BAföG

Bei der zweiten und dritten Lesung der BAföG-Reform wird deutlich: Gesetzentwurf der Bundesregierung ist nicht mehr als ein längst überfälliger Inflationsausgleich.

Zur heutigen Debatte über BAföG-Reform erklärt der Sprecher für Studium, berufliche Bildung und lebenslanges Lernen der FDP-Fraktion Dr. Jens Brandenburg: 

"Anja Karliczeks BAföG-Reförmchen kommt über die Selbstverständlichkeit eines Inflationsausgleichs kaum hinaus. Die Anpassung ist längst überfällig, weil die Bundesregierung die Preissteigerungen viel zu lange ausgesessen hat. Die dringend nötige Strukturreform des BAföG bleibt leider aus.

Wir Freie Demokraten fordern ein elternunabhängiges BAföG. Dafür haben wir einen konkreten Reformvorschlag eingebracht, der schon im aktuellen Haushalt umsetzbar wäre. Die größten finanziellen Probleme haben die Studenten, deren Eltern für die BAföG-Förderung zu viel und für den vollen Lebensunterhalt zu wenig verdienen. Die freie Wahl der Ausbildung darf nicht länger von der Unterstützungskraft oder -bereitschaft des Elternhauses abhängen."

Medienecho