Dr. Jens Brandenburg

Besuch aus dem Bundestag in der TSG Wiesloch

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Brandenburg besuchte in diesen Tagen die TSG Wiesloch. Die TSG nahm den Besuch zum Anlass, Herrn Dr. Brandenburg die vielfältige Arbeit, die kleinen und großen Erfolge, aber auch die alltäglichen Hürden der Vereinsarbeit aufzuzeigen. Im Gespräch wurde immer wieder deutlich, dass das Engagement der Vereine weit über den alltäglichen Trainings- und Spielbetrieb hinausgeht. Brandenburg zeigte sich beeindruckt vom vielfältigen Sportangebot der TSG und über die vielen geleisteten ehrenamtlichen Trainerstunden.

Die TSG interessierte in diesem Gespräch vor allem die Frage nach weiteren Förderprogrammen für einen Sportverein. Der Walldorfer Bundestagsabgeordnete pflichtete bei, dass die Fördermöglichkeiten zur Finanzierung neuer Sportstätten durch Bund und Land ausgebaut werden sollten. Er versprach, sich nach einer möglichen Unterstützung durch Bundesmittel zu erkundigen.

Die TSG beklagte große Probleme bei der Anschaffung von Übungsgeräten sowie der Bezahlung von Übungsleitern. Da immer mehr Personen studieren und auf das Geld angewiesen sind, schrumpft die Anzahl der Ehrenamtlichen. Auch Brandenburg sieht an dieser Stelle Handlungsbedarf, um die Voraussetzungen für ehrenamtliche Arbeit zu verbessern: "Wir wollen die ehrenamtliche Arbeit stärken. Eine Anhebung der Übungsleiter- und Ehrenamtspauschale, ein höherer Steuerfreibetrag für Vereine und eine praxisnähere Umsetzung der DSGVO wären ein sinnvoller Beitrag. Eine Anerkennung ehrenamtlicher Arbeit soll auch im BAföG möglich sein", so Brandenburg.

Das Gespräch war beidseitig sehr interessant und informativ. Der TSG Vorstand Manfred Walter sowie die Geschäftsführerin Ann-Kathrin Pfeifer bedanken sich für den angenehmen Austausch.