Dr. Jens Brandenburg

Ein zweites Bildungssystem für das ganze Leben

Die Digitalisierung verändert alles und weltbeste Bildung endet nicht mit der Schule. Deshalb fordern Johannes Vogel und ich ein zweites Bildungssystem für das ganze Leben.

Jens Brandenburg, Sprecher für lebenslanges Lernen:

„Wir fordern ein zweites Bildungssystem für das ganze Leben. Das Freiraumkonto ermöglicht jedem, flexibel in die eigene Weiterbildung zu investieren. Vom selbstbestimmten E-Learningmodul in der Straßenbahn bis zum mehrmonatigen Vollzeitstudiengang ist alles möglich. Bildungsauszeiten geben auch Menschen mit kleinem Einkommen eine realistische Aufstiegschance. Schaffen wir Transparenz im Weiterbildungsdschungel. Die digitale Bildungsarena soll den Zugang zu allen Angeboten per Mausklick vereinfachen und bereits erreichte Qualifikationen vergleichbar machen. Die Suche nach dem passenden Bildungsangebot muss so einfach sein wie Bestellen im Online-Shop.“

Johannes Vogel, Sprecher für Arbeitsmarktpolitik:

"Der moderne Arbeitsmarkt bietet uns mehr Freiheiten, wann wir wie und wo arbeiten. Aber eben weil die Digitalisierung so viel verändert, brauchen wir ein Versprechen an jede und jeden, durch Weiterbildung im digitalen Wandel gut teilhaben zu können. Wir wollen den Menschen ermöglichen, zum Piloten des eigenen Lebens zu werden. Es wird Zeit, dass wir auch Universitäten stärker in ein gesamtdeutsches Weiterbildungskonzept einbeziehen! Das BAföG für Studierende hat der breiten Masse der Bevölkerung die Tür zu den Universitäten geöffnet - warum sollte das mit dem Midlife-BAföG nicht auch für ein zweites Bildungssystem möglich sein? Denn Weiterbildung ist zwar notwendig, kostet aber Geld. Auch Bildungsauszeiten muss man sich schlicht leisten können. Deshalb brauchen wir neue Instrumente wie einen Rechtsanspruch zur steuerfreien Entgeltumwandung für ein Bildungssparen. Mit den Langzeitkonten für Beschäftigte gibt es schon ein Instrument, das man nur umbauen und allen Erwerbstätigen zugänglich machen müsste. Das Instrument des Bildungssparens und das Midlife-Bafög werden in einem Freiraumkonto zusammengeführt.“

Medienecho