Dr. Jens Brandenburg

Konversionstherapien endlich europaweit verbieten

Auch im 21. Jahrhundert ist man vor mittelalterlichen Aussagen vom Bund Freier evangelischer Gemeinden nicht sicher. In einer neu veröffentlichten Leitlinie fordert dieser Schwule und Lesben zur Enthaltsamkeit auf und empfiehlt Therapien zur Veränderung der sexuellen Orientierung.

Der LSBTI-politische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Jens Brandenburg, übt Kritik:

"Die Aufklärung ist an den Autoren der Broschüre offenbar spurlos vorübergegangen. Sie erkennen ihren Beitrag zur Diskriminierung homosexueller Menschen und bekräftigen im selben Atemzug ihr unverändert mittelalterliches Verständnis von Sexualität und Partnerschaft. Es wird Zeit, dass die gefährlichen und menschenverachtenden Konversionstherapien endlich europaweit verboten werden. Unsere Kinder sollten wir vor religiösem Fundamentalismus schützen und mit einer altersgerechten Sexualaufklärung an allen Schulen zu selbstbestimmten Entscheidungen befähigen."

Medienecho